Aschermittwoch

 

GOTTESDIENST AM ASCHERMITTWOCH

 

10.00 Uhr alle Kinder sitzen in den Bänken…

„Wenn man etwas Neues beginnen möchte, zum Beispiel ein neues Spiel spielen, dann muss man erst das alte Spiel wegräumen, um Platz zu schaffen!“

So erklärte Herr Robert Sins am Mittwoch  den Kindern,  und begann bezogen auf die nun beginnende Fastenzeit,  gemeinsam mit ihnen Karnevalsutensilien, die im Kirchenraum verteilt waren, in eine Kiste zu packen.

Danach wurden in einem großen Topf Luftschlangen, Buchsbaum von Palmsonntag und Girlanden verbrannt und übrig blieb Asche.

 

ALLES HAT SEINE ZEIT…

ZEIT zu Leben…ZEIT zum Sterben…

ZEIT zum Feiern….ZEIT für Stille…

ZEIT für Streit…ZEIT für Frieden…

ZEIT zum Verlieren… ZEIT zum Gewinnen…

ZEIT zum Lachen… ZEIT zum Weinen…

 „Egal welche Zeit gerade ist, Gott hat uns fest versprochen immer bei uns zu sein!“

 Als Zeichen dieser Verbundenheit und auch unserer Vergänglichkeit bekam dann jedes Kind  diesen Segen mit einem Kreuz aus Asche auf die Stirn gezeichnet.